Ab dem 08.06.2020 ist das Hallentraining - unter Einhaltung des Hygienekonzepts - erlaubt.

Wichtig❗️Kontaktsport (Fußball, Handball o.ä.) bleibt verboten.

Erlaubt wären Kraft-, Pass-, und Wurfübungem bei 1,50 m Abstand.

❗️❗️❗️❗️❗️❗️Ohne die ausgefüllten Formulare wird man nicht zum Training zugelassen❗️❗️❗️❗️❗️❗️

Der Trainingsleiter wird die Einhaltung der Hygienevorschriften und die Formulare kontrollieren und bei Verstoß das Training verbieten.

Jeder hat seine Meinung zu dem Thema, was auch völlig in Ordnung ist. Allerdings können und wollen wir als Verein keine Kompromisse bei den o. g. Punkten machen, da uns das Haftungsrisiko schlicht zu hoch ist.

Wir bitten um Verständnis und freuen uns über weitere Lockerungen und zur schrittweisen Rückführung in den normalen Alltag.

Zu guter letzt möchten wir uns nochmal für euer Vertrauen und eure Treue auch in schwierigen Zeiten danken! Bleibt gesund, wir sehen uns 🍀

Viele Grüße

Der Vorstand

Corona Verhaltensregeln

1. Betreten der Halle nur bei Anwesenheit des Übungsleiters.

2. Es gelten unsere bekannten Trainingszeiten (neue Pläne) in den entsprechenden Hallen. Um aber die Wechsel von Mannschaften ohne Kontakt gewährleisten zu können, wird nach der ersten Trainingseinheit eine Pause von 10 Minuten eingelegt, bis die nächste Gruppe in die Halle darf. Erst wenn die vorherige Mannschaft die Halle vollständig verlassen hat, darf die Halle betreten werden. In der Hess Halle bitte bevor die Kinder/Spieler die Halle verlassen, die Fluchttüre unten zum Lüften öffnen. (10 Min)

Jugendtraining:

Vor der Halle bitte keine Gruppenbildung und nach dem Training zügig zu den Eltern zum Auto gehen oder mit dem Fahrrad nach Hause fahren.

3. Die Taschen der Trainingsteilnehmer müssen alle gut sichtbar und mit Abstand abgestellt werden. Alle Spieler sollen eigene Getränke dabei haben. Ein „Mittrinken“ bei einem Sportkameraden ist untersagt. Alle Spieler trinken nur an ihrer Tasche. Geburtstagssüßigkeiten sind untersagt.

4. Ein Handschlag oder eine Umarmung zur Begrüßung ist nicht gestattet. Ein fröhliches „Hallo“ mit Abstand (min. 1,5m) ist absolut ok.

5. Lautes Sprechen, Rufen oder Brüllen ist zu vermeiden. Trillerpfeifen dürfen aufgrund der Hygienevorschriften auch nicht benutzt werden.

6. Die Eingangs- und Ausgangssituation zu den Sportstätten wird neu geregelt. Der Zugang erfolgt nur mit einem entsprechende Nasen- und Mundschutz. Dieser ist nur für die Trainingsdauer und auf Anweisung der Übungsleiter abzulegen.

Hess-Halle: Auf der Treppe ist Rücksicht zu nehmen und genügend Abstand zu halten.

Scharfstrasse: Den Eingangsbereich nur mit genug Abstand betreten.

Glockenspitz: In den schmalen Gängen Abstand halten ( keine kleinen Gruppen ). Nach dem Training durch die Kabine bitte den hinteren Gang benutzen.

7. Die Trainingsgruppe betritt und verlässt die Anlage gemeinsam und zeitgleich nur durch die ausgewiesenen Ein- und Ausgänge. Das Training findet nur in der Gruppe mit Übungsleiter statt. Individuelles Training ist untersagt. Das Training findet ausschließlich zu der angegebenen Zeit in dem vorgesehenen Areal statt. Der Übungsleiter sorgt dabei für einen geordneten Ein- und Auslass. Gewartet wird nicht in Gruppen vor dem Eingang, sondern im/am Auto! Nach dem Training wird der Bereich vor dem Eingang zügig verlassen.

8. Separates Anreisen, möglichst keine Fahrgemeinschaften bilden (auch wegen der Risikogruppen, die das Auto eventuell steuern).

9. Wer sich krank fühlt oder gar Fieber hat, muss auch bei leichten Symptomen zu Hause bleiben. Er schützt damit sich und die Gruppe. Sollte ein Spieler trotz Symptomen zum Training kommen, ist ihm die Teilnahme zu verwehren.

Hierzu wird es eine Erklärung geben die jedes Elternteil auszufüllen hat bevor die Kinder zum Training zugelassen werden. Bei Spielern im Seniorenbereich gilt das Gleiche.

10. Bei der Durchführung der Trainingseinheiten gilt es insbesondere Risikogruppen zu schützen: Personen, die zu Risikogruppen gehören bzw. regelmäßig in Kontakt mit Risikogruppen stehen, wird bis auf Weiteres empfohlen, autonomen Sport zu treiben.

11. Um den Abstand auch bei sportlicher Betätigung immer einhalten zu können, gehen wir davon aus, dass pro Sportler ca. 20 m² zur Verfügung stehen sollten. Demzufolge sollte ein Training in einer Hallenhälfte mit
höchstens 15 Personen plus 2 Übungsleiter geplant werden. Die Trainingsgruppen sind zahlenmäßig an die Situation anzupassen. Wählt die Trainingsgruppen besser zu klein als zu groß.

12. Der Übungsleiter protokolliert die Anwesenheit bei jeder Trainingseinheit. Siehe dazu die angehängte Liste, die bitte entsprechend selbstständig vervielfältigt und geführt wird. Die Protokolle sind min. 6 Wochen
aufzubewahren. Änderungen der Trainingsgruppen sind bitte mit den zuständigen Abteilungsleitern zu klären (maximale Gruppenstärke 15 plus 2 Betreuer).

Einverständniserklärung zur Erhebung personenbezogener Daten

Wir sind im Rahmen der Verordnungen des Landes Nordrhein-Westfalen während der aktuellen Corona Pandemie zur Datenerhebung von Kontaktdaten und Aufenthaltszeitpunkte verpflichtet. Die Erhebung Ihrer Daten
erfolgt daher auf der Grundlage des Art. & Absatz 1 S. 1 lit. C, Abs.3 Datenschutz-Grundverordnung. Diese Daten dienen ausschließlich der zuständigen Behörde im Bedarfsfall der Kontaktpersonennachverfolgung.

Die Daten sind durch uns 6 Wochen aufzubewahren und werden anschließend vernichtet.

13. Alle Kinder/Sportler bringen bitte ein kleines Handtuch mit, um sich den Schweiß abzuwischen.

14. Die Trainingsbeteiligung ist freiwillig. Das gilt für Sportler und für Übungsleiter.

15. Einhaltung der Abstandsregelung:

Ohne Bewegung: 2 Meter zum Trainingspartner, Trainer oder anderen Personen

Mit Bewegung: Bei Einheiten mit hoher Bewegungsaktivität sollte der Mindestabstand vergrößert werden (Richtwert: 4-5 Meter nebeneinander bei Bewegung in die gleiche Richtung). Sämtliche Körperkontakte müssen während der Einheiten so gering wie möglich gehalten werden ( auch ab 31.5.20 )

16. Alle Trainingsteilnehmer sollten mit gewaschenen Händen zur Trainingseinheit kommen. Gerne darf jedes Kind/jeder Sportler sein eigenes Desinfektionsmittel benutzen.

17. Corona-Infektionen oder andere Krankheitssymptome sind unverzüglich an folgende E-Mail-Adresse zu melden.

corona@jsgoppum.de
corona@tvoppum.de

Attachments:
Download this file (Checkliste beim Training.pdf)Anwesenheitsliste[Anwesenheitsliste]129 kB
Download this file (Corona Checkliste.pdf)Erklärung zur Teilnahme[Erklärung zur Teilnahme]159 kB
Download this file (Corona Verhaltensregeln.pdf)Verhaltensregeln[Verhaltensregeln]378 kB
Download this file (ok vs not ok aktueller Stand 30_05_2020.pdf)ok vs not ok[ok vs not ok]806 kB

Geschäftsstelle

TV Krefeld-Oppum 1894 e.V.
Geschäftsstelle
Björn Reinartz
Bischofstraße 44
47809 Krefeld

Fax:02151-832210

Mobil:0163-2445200

Bankverbindungen:

Sparkasse Krefeld

DE07 3205 0000 0047 0010 78

Partner

Follow us

Anmeldung