TVO verabschiedet sich mit Sieg in die Weihnachtsferien

 

Mit einigen Fragezeichen ging das Team von Ljubomir Cutura in das letzte Spiel der Hinserie. Der Schock der schweren Verletzung unseres Kreisläufers Laurenz Ditz saß noch allen in den Gliedern. Außerdem musste die Mannschaft neben dem bereits länger verletzten Matthias Opper auch auf die Dienste von Jan Philip Walch und Felix Sender verzichten. Der Oppumer Anhang war also gespannt, wie die Jungs diese Rückschläge verkraften und sich gegen den starken Aufsteiger aus Langenfeld präsentieren würden.

 

Starke Abwehr

Unsere Abwehr begann sofort hellwach. Mit lediglich 2 Gegentreffern in den ersten 11 Minuten zeigte unsere Mannschaft, dass sie nach den vogelwilden 36 Gegentoren in der Vorwoche gewillt war, die Abwehrarbeit wieder mit dem nötigen Ernst anzugehen. Unter der Regie von Daniel van den Berg ließen wir in der Defensive mit einem gut aufgelegten Marlon Eul im Tor bis Mitte der ersten Hälfte fast nichts zu.

 

Ruckelige Offensive

Andererseits verpassten wir es durch Konzentrationsmängel und Fehlwürfe im Angriff frühzeitig einen beruhigenden Vorsprung herauszuwerfen. So kam Langenfeld langsam besser ins Spiel und zur Halbzeit stand lediglich eine knappe 11:10 Führung auf der Uhr.

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte gelang uns kaum etwas. Langenfeld drehte das Spiel und lag nach 36 Minuten überraschend mit 14:13 in Führung. Die Entscheidung fiel dann aber in den folgenden 9 Minuten. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung und einem 6:1 Lauf stellten wir die Weichen auf Sieg. Danach traf auch unser Angriff wieder deutlich konsequenter. Zwei klasse Paraden von Marlon Eul taten ihr übriges, so dass die Langenfelder Bemühungen, noch einmal heranzukommen, im Keim erstickten. In der Schlussphase erhöhten unsere Jungs noch einmal die Schlagzahl und fuhren einen letztlich souveränen 29:22 Sieg ein.

 

Erfreulich dass neben unserem Shooter Fabian Bednarzik, der mit 8 Treffern wieder bester Torschütze war, auch der junge Tim Legermann kräftig traf und 7 Tore zum Erfolg beisteuerte. Bemerkenswert, mit welch einer Nervenstärke Tim bereits unsere 7 Meter verwandelt.

 

Freude und Erleichterung also am Ende des Spiels: Mit 14:12 Punkten geht es auf Platz 7 der Tabelle liegend in die Weihnachtspause. Wir wünschen allen Freunden und Gönnern ein frohes Weihnachtsfest, einige besinnliche Tage und einen guten Rutsch ins neue Jahr

 

 

Für den TV Oppum spielten: Eul, Heesen - Wittmann, van den Berg (2), Bednarzik (8/1), Zimmer (3), Caspers (2), Kilic, Sobierajski (2), Held (4) Legermann (7/3), Küsters (1)

 

Geschäftsstelle

TV Krefeld-Oppum 1894 e.V.
Geschäftsstelle
Björn Reinartz
Bischofstraße 44
47809 Krefeld

Fax:02151-832210

Mobil:0163-2445200

Bankverbindungen:

Sparkasse Krefeld

DE07 3205 0000 0047 0010 78

Partner

Follow us

Anmeldung