Aufsteiger Langenfeld gibt Visitenkarte ab.

 

Zur Stunde Null nach der schweren Verletzung unseres Kreisläufers Laurenz Ditz, kommt es zum ersten Aufeinandertreffen mit einer Mannschaft aus Langenfeld seit unserer Rückkehr in die Oberliga. Die Reserve der SG Langenfeld schaffte in der letzten Saison souverän den Aufstieg in die Oberliga und etablierte sich dort sofort auf gutem Niveau. Zur Zeit belegt Langenfeld lediglich 3 Punkte hinter unserem TVO Rang 11 und hat bereits 5 Punkte Abstand zu den Abstiegsplätzen herausgearbeitet.

 

Für unsere Mannschaft wird der 13. Spieltag zu einer echten Charakterfrage, gilt es schließlich die erste Begegnung nach der schweren Verletzung von Laurenz zu bestreiten. Neben den fehlenden Laurenz Ditz und Matthias Opper ist auch der Einsatz von Jan Philip Walch und Felix Sender äußerst fraglich, so dass unser Trainer Ljubomir Cutura  in der vergangenen Woche  einige Einheiten in alternative Konzepte  investiert hat. Gutes Anschauungsmaterial boten ihm seine Jungs in der Anfangsphase des Spiels gegen Mettmann Sport, als gerade im Angriff, also der Abteilung "Sorgenkind" der bisherigen Saison nahezu alles gelang. Gleichzeitig aber musste Cutura seinen Schützlingen eintrichtern, dass die Basis des Oppumer Erfolgs eine engagierte und stabile Abwehr ist. Gelingt es unserer Mannschaft hier die richtige Balance zu finden, kann in der letzten Partie vor dem Jahreswechsel ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung unbeschwerte Rückrunde eingeschlagen werden. Dazu ist der volle Einsatz aller einsatzbereiten Spieler gefordert.

 

Mit der Unterstützung unserer Fans könnte so der dritte Heimsieg in Folge eingefahren, das Punktekonto wieder auf positiv gestellt und der Abstand zu unserem heutigen Gast auf 5 Punkte vergrößert werden. Dazu freuen wir uns auf jede erdenkliche Unterstützung. Der Anpfiff der Partie erfolgt um 18:00 Uhr in der Scharfstraße.