Derbysieg mit dem längeren Atem

 

Große Freude herrschte nach dem Abpfiff bei Spielern und Fans des TVO. Nach einer sehr abwechslungsreichen und hart umkämpften Partie sicherte sich die Mannschaft von Trainer Ljubomir Cutura mit großem Kämpferherz im Derby gegen den TV Lobberich den zweiten Sieg in Folge und klettert mit erstmals ausgeglichenem Punktekonto von 6:6 auf den 7. Tabellenplatz.

 

Nach einem Sieg sah es aber lange nicht aus. In der Anfangsphase der Partie gewannen wir dank dreier von unserem Keeper Matthias Hoffmann gehaltener 7Meter zwar schnell die Oberhand, doch nach dem 8:6 schlichen sich wieder vermehrt Konzentrationsschwächen und Fehlwürfe ein, die darin gipfelten, dass Lobberich sogar trotz doppelter Unterzahl ausglich. Die letzten Sekunden vor dem Halbzeitpfiff waren symptomatisch, als wir frei vor dem Tor nur die Latte trafen und Lobberich im Gegenstoß ihre Führung mit dem Schlusspfiff auf 12:14 ausbaute.

 

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte stellten sich die Gäste weiter sehr geschickt an und vergrößerten ihren Vorsprung auf 14:18. Weitere Lobbericher Zeitstrafen konnten wir nur mühsam nutzen um den Rückstand auf 17:18 zu verkürzen, während sich die Gäste bei eigener Überzahl deutlich effektiver zeigten und sich erneut auf 18:22 absetzten.

 

Jetzt aber drehte das Spiel. Mit großer Willenskraft hielt der TVO weiter dagegen. Im gleichen Maße, in dem bei den verzweifelt kämpfenden Lobberichern die Kräfte schwanden, kämpften wir uns ins Spiel zurück. Mit starkem Pass auf Kapitän Gerrit Held leitete Matthias Hoffmann die Aufholjagd ein. Unsere Abwehr wurde immer stabiler und  innerhalb von 9 Minuten drehte der TVO das Spiel. Neben einem weiteren Treffer unsers Kapitäns glänzte jetzt auch unser Shooter Fabian Bednarzik, dem bis dahin nicht allzu viel gelang. Mit seinem vierten Treffer innerhalb von 7 Minuten brachte er den TVO wieder mit 25:24 in Führung und zurück auf die Siegerstraße. Lobberich kam in der Crunchtime fast nur noch von außen zum Wurf, womit sie den bärenstarken Matthias Hoffmann nicht mehr überwinden konnten. Mit seinem 2. Treffer machte Florian Krantzen in der Schlussminute den Deckel drauf und setzte mit dem 29:27 den Schlusspunkt.

 

Unsere Treffer waren breit gestreut. Fabi Bednarzik war mit 8 Toren erneut erfolgreichster Oppumer Schütze, aber mit Gerrit Held, Can Cilic, Felix Sender und Laurenz Ditz konnten sich gleich 4 Spieler ebenfalls mindestens 3 mal in die Torschützenliste eintragen. Nach seiner langen Verletzungspause freut uns das vor allem für unseren Kreisläufer Laurenz Ditz, der jetzt immer besser ins Spiel findet.

 

Spieler des Spiels war aber sicher unser Keeper. Matthias Hoffmann. Nach den parierten 7Metern, war er in der Schlussphase kaum noch zu überwinden und hielt den Derbysieg gegen seine ehemaligen Mitspieler sprichwörtlich fest.

 

Für den TVO spielten:

Matthias Hoffmann, Jan Patrick Doenni

Florian Krantzen (2), Fabian Bednarzik (8/2), Felix Sender (4), Can Kilic (3), Jan Phillip Walch (1), Jochen Schellekens, Gerrit Held (5/3), Tim Legermann (2), Frederick Küsters, Laurenz Ditz (4), Daniel van den Berg

 

Die nächsten Spiele

 

DatumZeitLigaHeim : GastHalle
Es konnten keine Datensätze gefunden werden! (Benutzerdaten falsch!)
Quelle: www.sis-handball.de - Letzte Aktualisierung: 23.11.2019 00:47:26

Liganame:
DatumZeitLigaHeim : GastHalle
Es konnten keine Datensätze gefunden werden! (Benutzerdaten falsch!)
Quelle: www.sis-handball.de - Letzte Aktualisierung: 23.11.2019 00:47:26

Geschäftsstelle

TV Krefeld-Oppum 1894 e.V.
Geschäftsstelle
Björn Reinartz
Bischofstraße 44
47809 Krefeld

Fax:02151-832210

Mobil:0163-2445200

Bankverbindungen:

Sparkasse Krefeld

DE07 3205 0000 0047 0010 78

Partner

Follow us

Anmeldung