Mit jeweils 3:5 Punkten gingen beide Teams in dieses Spiel. Beide Mannschaften wollten an die aufsteigende Form der Vorwoche anknüpfen und so den nächsten Schritt aus dem Tabellenkeller machen.

Den deutlich besseren Start erwischte dabei unser Gast aus Angermund. Nach nicht einmal 10 Minuten führte der TVA bereits mit 5:1 und unser Trainer Ljubomir Cutura musste sehr früh sein Timeout nehmen. Seine Ansprache zeigte allerdings Wirkung. Die Angriffe wurden jetzt konsequenter zu Ende gespielt und in der Abwehr ließ unser TVO nun nichts mehr zu. Keine 8 Minuten später konnte Jan Philipp Walch mit seinem bereits 3. Treffer den 5:5 Ausgleich erzielen. Nach der nun folgenden Angermunder Auszeit wendete sich das Blatt aber wieder und flankiert von einigen sehr starken Paraden ihres Torwarts Matthias Jakubiak, der klare Oppumer Chancen entschärfte, zog Angermund bis zum Halbzeitpfiff wieder auf 3 Tore davon. Hauptverantwortlich für die Angermunder Treffer war Patrik Ranftler, der je 3 mal vom 7-Meter Punkt und aus dem Feld heraus traf. Mit 9:12 ging es in die Kabine.

Nach der Pause das gleiche Bild. Angermunds Torwart blieb stark, Patrik Ranftler traf weiter kontinuierlich und unsere müder werdende Abwehr bekam jetzt auch weniger Zugriff auf den Angermunder Kreis und seine Rückraumspieler. Der TVO wirkte gegen die sehr routiniert aufspielenden Gäste zunehmend ratlos. Somit ging das Spiel mit 24:29 am Ende völlig verdient an den TVA, der in allen Belangen besser war.

Lichtblick auf Oppumer Seite war der junge Tim Legermann , dem es als einzigem  gelang den Gästetorhüter permanent zu überlisten. Schön zu sehen auch, dass unser Shooter Fabian Bednarzik beim zweiten Spiel nach langer Pause schon wieder einige Treffer aus dem Feld beisteuern konnte.

Am Sonntag geht’s zum LTV nach Wuppertal, die als Tabellen Achter zwei Punkte mehr auf ihrem Konto haben. Mit einem Auswärtssieg können wir mit ihnen gleichziehen. Dazu gibt es aber einiges zu verbessern. Zwei Zeitstrafen wegen Meckerns, wie wir sie uns heute eingefangen haben, sollten wir uns bei dieser Gelegenheit tunlichst ersparen.

Für den TV Oppum spielten: Eul, Heesen - Wittmann (1), Bednarzik (4/1), Zimmer, Caspers (1), Sender (1), Kilic (1), Sobierajski (1), Walch (4), Held, Legermann (5/1), Küsters (4), Ditz (2)

PS: Zu feiern gab es aber trotzdem etwas. Unser Vorsitzender Harry Hecker war sichtlich bewegt, als er 5 Spieler aus der 1968er Meistermannschaft unter dem Beifall der Fans ehren konnte.

Die nächsten Spiele

 

DatumZeitLigaHeim : GastHalle
Quelle: www.sis-handball.de - Letzte Aktualisierung: 27.01.2020 08:28:33

Liganame:
DatumZeitLigaHeim : GastHalle
Quelle: www.sis-handball.de - Letzte Aktualisierung: 27.01.2020 08:28:40

Geschäftsstelle

TV Krefeld-Oppum 1894 e.V.
Geschäftsstelle
Björn Reinartz
Bischofstraße 44
47809 Krefeld

Fax:02151-832210

Mobil:0163-2445200

Bankverbindungen:

Sparkasse Krefeld

DE07 3205 0000 0047 0010 78

Partner

Follow us

Anmeldung